In Zahnmedizin & Zahnheilkunde

Mund- und Allgemeingesundheit sind untrennbar verbunden

Mund- und Allgemeingesundheit sind untrennbar verbunden

Von: zm – Donnerstag, 17.09.2009

Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – krank sein oftmals auch“ weist der diesjährige Tag der Zahngesundheit am 25. September auf die komplexe gegenseitige Beeinflussung von Allgemeingesundheit und Mundgesundheit hin.

Der von rund 30 Mitgliedsorganisationen interdisziplinär besetzte und gemeinsam gestaltete 19. Tag der Zahngesundheit biete eine hervorragende Chance, auf breiter Ebene mehr Bewusstsein für diese Thematik zu schaffen, hieß es anlässlich der zentralen Pressekonferenz in Berlin.

Als Sprecher der Bundeszahnärztekammer appellierte Vizepräsident Dr. Dietmar Oesterreich deshalb an alle Beteiligten, bei Prävention und Therapie von Zahn- und Munderkrankungen vermehrt auch allgemeinmedizinische Erkrankungen im Blick zu haben.

Beispielhaft für Zusammenhänge von Erkrankungen im Zahn- und Mundbereich mit allgemeinmedizinischen Erkrankungen seien etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus, rheumatische Erkrankungen und nicht zuletzt Erkrankungen des Halte- und Stützapparates. Rauchen führe zusätzlich zu einer deutlichen Verschlechterung der Mundgesundheit.

Wie Prof. Dr. James Deschner (Universität Bonn), wissenschaftlicher Referent bei der zentralen Pressekonferenz, verdeutlichte, zeigen Parodontitis und Diabetes mellitus viele Gemeinsamkeiten – und auch enge gegenseitige Wirkungen: Bei beiden Erkrankungen handele es sich um eine chronische Entwicklung, die lange Zeit unerkannt fortschreiten und die Lebensqualität beachtlich einschränken könne.

Studien zufolge könnten eine verbesserte Mundhygiene und die effiziente Behandlung von Munderkrankungen risikominimierend für allgemeinmedizinische Erkrankungen sein, eine Verbesserung der Allgemeingesundheit sei wiederum förderlich für die Mundgesundheit. Dr. Oesterreich: „Zahnmedizin ist ein integraler Bestandteil des medizinischen Fächerkanons.“ … den ganzen Artikel lesen

Donnerstag, 17.09.2009

Quelle: zm-online.de